Attraktive Standorteigenschaften

Zella-Mehlis kann auf eine bewegte und erfolgreiche Wirtschaftsgeschichte zurückblicken. Hier wurde der Lauf von internationalen Automarken beeinflusst, es wurden Weltkonzerne gegründet und dafür gesorgt, dass James Bond die Welt retten kann. Heute gibt es ca. 750 registrierte Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige in Zella-Mehlis, das vor allem im metallverarbeitenden Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungsbereich stark aufgestellt ist.

Zella-Mehlis liegt im Südwesten Thüringens – im Dreiländereck Bayern, Hessen und Thüringen – und damit in der Mitte Deutschlands, was Investoren viele Möglichkeiten eröffnet. Dank der verkehrsgünstigen Lage in Mittelthüringen haben wir gute Anbindungen zu den Autobahnen. Der individuelle Fernverkehr läuft dabei über die Anschlussstelle Suhl/Zella-Mehlis auf die A73 Suhl-Nürnberg sowie über die Anschlussstellen Oberhof und Suhl/Zella-Mehlis auf die A71 Sangerhausen-Erfurt-Schweinfurt. Diese Anbindung der Mobilitätsknotenpunkt Bahnhof Zella-Mehlis garantieren auch beste Verbindungen in die gesamte Bundesrepublik. Eine behindertengerechte WC-Anlage, Aufzüge zu allen Gleisen sowie ein taktiles Leitsystem machen ihn voll barrierefrei. Eine umweltfreundliche Weiterfahrt ist dank der Ladestationen für E-Autos und E-Bikes ebenfalls garantiert. Pendlerinnen und Pendler können zusätzlich die ausgedehnte Park-and-Ride-Anlage nutzen.

Nicht nur durch die günstige Verkehrsanbindung ist Zella-Mehlis einer der attraktivsten Wirtschaftsstandorte im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Wir unterstützen Sie auch gern bei der Suche nach geeigneten Immobilien, beraten Sie bei der Vorbereitung konkreter Projekte und Bauvorhaben und begleiten die Umsetzung Ihrer Vorhaben. Das Büro des Bürgermeisters freut sich über Ihre Rückfragen!

  • Am Südhang des Naturparks Thüringer Wald: Höhenlage 450 – 700m (über NN)

  • Nähe zur TU Ilmenau und FH Schmalkalden

  • Anliegend an der B62 und A71 (Richtung Erfurt/Anschluss an A4, Richtung Schweinfurt-Würzburg/Anschluss an A70/A7, Richtung Bamberg-Bayreuth/Anschluss an A70/A9) bzw. nahtlose Verbindung zum Autobahndreieck Suhl A71/A73.

  • Zella-Mehlis ist direkt an das Autobahnnetz angebunden. Die Stadt liegt unmittelbar an der A71 und verfügt über die Anschlussstellen „Suhl/Zella-Mehlis“ und „Zella-Mehlis/Oberhof“. Bahnverbindungen bestehen in die Landeshauptstadt Erfurt, nach Schmalkalden, Eisenach und Schweinfurt.

Die Stadt Zella-Mehlis bietet einen interessanten Unternehmensmix aus produzierendem und Dienstleistungsgewerbe. Dazu gehören renommierte Unternehmen der Präzisionstechnik. Überwiegend wird die Entwicklung der Stadt durch metallverarbeitende Gewerbe und Handwerk geprägt.

Diese sind zu unterscheiden in:

  • Metallverarbeitung, Maschinenbau, Kunststoffverarbeitung

  • Handwerk inkl. Kfz.

  • Bau-/Baunebengewerbe inkl. Bauplanung

  • Dienstleistungen

  • Groß- und Einzelhandel

  • Medizinische Einrichtungen

  • Aus- und Weiterbildungseinrichtungen inkl. Kindergärten

  • Gastronomie und Beherbergungswesen

Zella-Mehlis verfügt über fünf Gewerbegebiete. Diese sind teilweise rekonstruierte Altstandorte im Stadtbereich sowie neu erschlossene Flächen am Stadtrand mit direkter Autobahnanbindung an die A71.

Zella-Mehlis bildet aus regionalplanerischer Sicht gemeinsam mit der Stadt Suhl ein Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums.

Es wird angestrebt, künftig gemeinsam mit den Städten Oberhof, Schleusingen und Suhl ein attraktives Oberzentrum Südthüringen zu entwickeln.

Vorteile für Investoren

Die Leistungsfähigkeit der Stadt garantiert den Unternehmen attraktive Bedingungen. Der Hebesatz der Gewerbesteuer liegt mit 395% unter dem Landesdurchschnitt (Hebesatz Grundsteuer A: 270%, Hebesatz Grundsteuer B: 390%)

Zella-Mehlis bietet Ihnen:

  • eine schnelle und unbürokratische Unterstützung für die Umsetzung ihrer Vorhaben

  • Vergleichsweise günstige Preise für Gewerbeflächen

  • eine umfassende Unterstützung durch die Kommune, Fördermöglichkeiten von Land, Bund und EU

  • geografische Lage mitten in Deutschland mit optimaler Verkehrsanbindung

  • räumliche Nähe zur Technischen Universität Ilmenau bzw. Fachhochschule Schmalkalden und demzufolge ein hohes Potential an gut ausgebildeten und motivierten Fachkräften u. a. für die Branchen Metallbearbeitung, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik