Das 28. Zella-Mehliser Stadtfest war gleichzeitig mein erstes. Dabei gab es eine Menge zu erleben! Was genau, das lest ihr hier!

IMG 20170910 135840 P4 LR

Nun war es also soweit: die Woche des 28. Stadtfestes (Ruppertusmarkt) war angebrochen. Bevor jedoch die großen Feierlichkeiten beginnen konnten, waren in der Woche zuvor noch einige Vorbereitungen zu treffen. Da die Organisatorin, Jacqueline Henke, den Aufbau begleitete, war ich in diesen Tagen zur Frühschicht öfter alleine in der Tourist-Information. Dort betreute ich den Service-Bereich für eine längere Zeit. Auf unseren touristischen Internet-Kanälen postete ich unter anderem die Höhepunkte des Tages oder auch die Bands, welche am Freitag- und Samstagabend das Festzelt zum Beben brachten. Am Mittwoch ging ich mit Frau Henke zusammen zum Festgelände. Einige organisatorische Angelegenheiten und auch der Zeltaufbau mussten dabei besprochen werden. Zudem wies meine Kollegin mich in meine Aufgaben ein, für welche ich zu meinen Diensten zum Stadtfest verantwortlich war. Auch am Donnerstag war ich zu Vorbereitungen am Karl-Liebknecht-Platz tätig. Diesmal fuhr ich mit meinem Kollegen, Herrn Bernd Braband, zum Transportieren einiger Materialien zum „Ruppertusmarkt“-Aufbau mit dem städtischen „Mulitcar“ mit.

Das Stadtfest begann traditionell mit dem Umzug sämtlicher Zella-Mehliser Vereine. Dabei sicherte ich mit ab und begleitete die knapp 170 Menschen auf ihrem Marsch vom Rathaus zum Karl-Liebknecht-Platz. Am Samstagmorgen übernahm ich das Organisations-Büro und übergab an die Händler des Handwerkermarkts die Schlüssel für ihre Hütten.

Aber auch neben dem Stadtfest gab es in dieser Praxiswoche einige andere Aufgabenbereiche.
So lernte ich in der Tourist-Information unter anderem den Vorgang der Zimmervermittlung kennen. Mir wurde das Buchen einer Unterkunft in unserem Staatlich anerkannten Erholungsort angeeignet. Des Weiteren fügte ich auf unserer Homepage unter der Rubrik Verkehr/Transport die Auszeichnung ein, welcher unser Bahnhof kürzlich erst erhalten hat.

Auch die Galerie spielte wieder eine Rolle. Zum Einem entwarf ich Plakate zur Werbung für die aktuelle sowie die nächste Ausstellung. Außerdem aktualisierte ich die Homepage mit neuen Bildern der Vernissage vom 1. September 2017. Noch bis zum 21. Oktober kann die textile Ausstellung „2+1“ von Elfriede Rosenstiel (Meiningen), Gerlinde Rusch (Ilmenau) und Hannes Voigt (Meiningen)in der Galerie im Bürgerhaus besucht werden.

In Absprache mit Frau Schubert und Frau Schneider nahm auch der Inhalt zum Kinderflyer feinere Konturen an. Auf diesem Wege suchte ich auch gleich Bilder heraus, welche dann die Neuauflage ausschmücken sollen. Bis zur Veröffentlichung des neuen Flyers müsst ihr euch jedoch noch etwas gedulden.

IMG 20170908 190336 700D LR

IMG 20170909 210548 700D LR

Stadtjubiläum 2019

100 Jahre ZM V2 website

  Herr Phlipp Keith
(Dualer Student Marketing Management)

 
  Keith 001  
 


E-Mail

- Über mich - Steckbrief

- Warum dual studieren?
   Warum in Zella-Mehlis?

 

 
 
 
     
 

 

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang