P1030815 2
Wie eine Baustelle die Anfahrt zum Bürgerhaus erschwert und wie fortgeschritten meine aufwenidgen Arbeiten rund um die Beschilderung des Ruppberg-Aufstieges sind, erfahrt ihr hier.

Dank zweier Urlaubstage ging es für mich in meiner Praxiswoche erst am Mittwoch nach Zella-Mehlis. Seit langer Zeit war ich mal wieder in der Tourist-Information im Bürgerhaus tätig. Dort beschäftigte ich mich zunächst mit einer Veranstaltung vom Zella-Mehliser Projekt „Aufwind“, welches im Kunst- und Kulturverein der Stadt verankert ist. Für einen Vortrag und ein Gespräch mit Fabian Scheidler in der Mehrzweckhalle Schöne Aussicht betrieb ich Werbung auf allen möglichen Kanälen unserer Tourist-Info.

Rund um den Ruppberg gibt es viele idyllische, naturschöne Wanderwege. Mit Hilfe einer örtlichen Wanderkarte zeigte mir die Fachdienstleiterin Tourismus, Frau Gabriele Schneider, den Aufstieg vom Parkplatz Ruppberg aus zum Gipfel des Hausberges, ehe ich am Konzept dieses Projektes weiter arbeitete. Ein persönlichen Eindruck vor Ort will ich mir selbst aber auch noch in naher Zukunft verschaffen. Erst jetzt merke ich, welche weitreichenden Gedanken man sich machen muss, um eine solche Aufgabe zu verwirklichen.

Seit April wird in der unmittelbaren Nähe des Bürgerhauses gebaut. Die Neugestaltung des Mehliser Marktes steht dabei auf dem Programm. Da aufgrund dieser Baumaßnahme auch bald die Anfahrt zur Tourist-Information über die Louis-Anschütz-Straße nicht mehr möglich ist, platzierte ich zusammen mit Frau Schneider auf der Gegenseite, im Kaisergarten, zwei Hinweisplakate. Diese sollen die Bürger und Gäste auf die Änderung aufmerksam machen. Außerdem ging ich in diesem Zuge eine Runde durch den Ortsteil Mehlis um zu überprüfen, inwieweit die eingerichtete Umleitung mit Schildern, welche zum Bürgerhaus führen, ausgestattet werden muss.

Am Donnerstag stellte ich meine aktuellen Projekten im Fachbereich vor. Dabei ging ich auf die geplante Beschilderung des Ruppbergs, die Erstellung eines touristischen Twitterkanals und den neuen Redaktionsplan für unsere Facebook-Seite ein. Nach dem Gespräch arbeitete ich die entsprechenden Hinweise und Anmerkungen in meine bisherigen Ausarbeitungen ein.

Die Zella-Mehliser Ferienwohnung Peter Häfner wurde auch in diesem Jahr wegen ihrer qualitativen Unterbringung von „HolidayCheck“ mit 5,9 von 6 Sonnen ausgezeichnet. Damit potenzielle Gäste von dessen Auszeichnung wissen, pflegte ich das bewertete Logo auf unserer Homepage ein.

Lange Texte in einem Facebook-Post wirken oftmals kontraproduktiv und regen selten zum Weiterlesen an. Deswegen zeigte ich Gabriele Schneider, wie wir mit Links auf unsere Homepage mit Texten verweisen und somit in einem Facebook-Beitrag mehr Nutzer binden können. Deshalb erstellte ich für das Tourist-Info Team eine schriftliche Anleitung, die die Umsetzung vereinfachen soll.

Nach und Nach will ich im Rahmen des Redaktionsplans das Team der Tourist-Information vorstellen. Als erstes führte ich ein Gespräch mit Gabriele Schneider, welches wenige Tage später veröffentlicht wurde. So erfuhr ich unter anderem, dass die Hobby-Gärtnerin seit 1990 für die Stadtverwaltung Zella-Mehlis arbeitet und mit voller Leidenschaft Gäste im Bürgerhaus in Empfang nimmt. Sie sagt auch: „Tourismus ist der Verkauf von Träumen“.
Das ganze Gespräch könnt ihr hier nachlesen!

P1030815 2

Logo Wahl Zella Mehlis

  Herr Phlipp Keith
(Dualer Student Marketing Management)

 
  Keith 001  
 


E-Mail

- Über mich - Steckbrief

- Warum dual studieren?
   Warum in Zella-Mehlis?

 

 
 
 
     
 

 

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang