34695612985 18774b5466 o

Was der "Tag der Städtebauförderung" ist und was ich neben den Nachbereitungen dieser Veranstaltung noch so leistete, erfahrt ihr hier!

Am Samstag, den 13. Mai, beteiligte sich die Stadt Zella-Mehlis zum dritten Mal am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“. Bei der Städteförderung werden städtische und private Sanierungs- und Modernisierungsvorhaben finanziell unterstützt, damit Innenstädte und Ortsteile ihre städtebaulichen Funktionen erhalten und vergrößern können. Auch im Staatlich anerkannten Erholungsort war für die Besucher ein buntes Programm geboten: so konnte unter anderem der Kirchturm der Magdalenenkirche bestiegen werden. Zu den Highlights zählte aber auch die Gestaltung eines Platzwächters auf dem Mehliser Markt oder ein Stadtrundgang mit einer GPS-Tour. Viele Informationen zu Förderungsmöglichkeiten konnten ebenso weitergegeben werden. Ich half dabei beim Auf- und Abbau des Ausstellungsmaterials und bei der Betreuung von Infoständen. Hoffentlich können auch im nächsten Jahr so tolle Projekte beim „Tag der Städtebauförderung“ in Angriff genommen werden.

In der Woche danach war ich durchweg im Rathaus eingeteilt. Auch da waren die Nachbereitungen des Tages der Städtebauförderung das bestimmende Thema. Zunächst kümmerte ich mich erstmal darum, dass das ganze Material vom Samstag sortiert und zurückgebracht wird. Dann fasste ich einige Gedanken zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung zusammen. Manche Verbesserungsmöglichkeiten und Vormerkungen wollen wir uns für das nächste Jahr festhalten.

Da am 12. Mai auch wieder eine Ausstellungseröffnung in der Galerie im Bürgerhaus stattfand, aktualisierte ich die Daten und Bilder auf der Homepage der Tourist-Information. So lud ich unter anderem Fotos der Vernissage hoch oder stellte die Rede als Download zur Verfügung, welche die, noch bis zum 17. Juni andauernde, Ausstellung eröffnete. Diesmal ist die Ausstellung „Zeiten/Tempi“ von Wolfram und Lorenz Ebersbach zu sehen.

Die Stadt Zella-Mehlis besitzt bis hierhin keine touristische Twitter-Seite. Diese soll aber in den kommenden Tagen und Wochen allmählich aufgebaut werden. Aus diesem Grund beschäftigte auch ich mich intensiv mit dem erstmals 2006 erschienenen Mikrobloggingdienst. Erst einmal schrieb ich alle touristischen Twitter-Kanäle auf, die touristisch für Zella-Mehlis interessant sein könnten. Anschließend untersuchte ich jeden einzelnen davon auf ihre Aktivität. So konnte ich in einer folgenden Zusammenfassung feststellen, wie man auf Twitter richtig postet und was wir für unsere Seite zukünftig nutzen können.

Schon einmal erstellte ich einen elektronischen Redaktionsplan für unsere Facebook-Seite der Tourist-Information. Diesen überarbeitete ich in dieser Woche und überprüfte, welche Beiträge am Ende wirklich veröffentlicht wurden. Außerdem fügte ich Themen hinzu, die in naher Zukunft Gegenstand, in der von unserem Raubritter Ruppertus betriebenen Seite, sein werden. Am Freitag plante ich noch einen Beitrag über den 45. „GutsMuths-Rennsteiglauf“ ein, an dem ich selber über die Strecke von 21,1 km (Halbmarathon) aktiv war.

Auch an meinem Blog nahm ich inhaltliche und optische Änderungen vor. So könnt ihr meinen Blog jetzt auch auf der Startseite der Stadt Zella-Mehlis unter den Meldungen aus der grünen Box erreichen. Hinzu kommen Informationen zu meiner Person (Steckbrief) und meine Begründungen, warum ich dual in Zella-Mehlis studiere. Also schaut mal rein und bis bald!

Weitere Bilder zum "Tag der Städtebauförderung" findet ihr hier auf Flickr!

34311138030 db311c5603 o

33885900133 44325e48e1 o

34695612985 18774b5466 o

Logo Wahl Zella Mehlis

Logo Stadtfestprogramm

  Herr Phlipp Keith
(Dualer Student Marketing Management)

 
  Keith 001  
 


E-Mail

- Über mich - Steckbrief

- Warum dual studieren?
   Warum in Zella-Mehlis?

 

 
 
 
     
 

 
Zum Seitenanfang