Endlich war es soweit! Die Walpurgisnacht 2017 stand an. Auch in diesem Jahr wurde den Besuchern wieder eine Menge geboten..

 

Am Montag, den 1. Mai, war Feiertag, jedoch fand in der Nacht vom 30. April die 26. Walpurgisnacht in Zella-Mehlis statt. Da der Fachbereich Stadtmarketing, Freizeit und Tourismus für die Organisation der Veranstaltung zuständig war, war auch ich bei der Planung und Durchführung voll involviert. Während des Abends kümmerte ich mich unter anderem um das Catering der Künstler, knipste Fotos vom gutbesuchten Festgelände oder war als Springer unterwegs. Die für mich persönlich erste Walpurgisnacht in Zella-Mehlis war ein tolles Erlebnis. Dank der vielen urigen Hütten und dem mittelalterliche Flair entstand eine ganz besondere Stimmung rund um das Bürgerhaus. Ich hoffe auch im nächsten Jahr!

Die Nachbereitungen der Walpurgisnacht 2017 beschäftigten mich dann am Dienstag. Ich wertete die geschossenen Bilder aus, befreite das gesamte Gelände von der restlichen Dekoration und räumte die Verpflegung der Bands zusammen. Außerdem entfernte ich die „Nacht der Nächte“ auch wieder von unserer Startwebseite und half dem Bauhof beim Reinigen des Hofes am Bürgerhaus. Mit Frau Stern machte ich mir einen Termin für die Plakatierung des Tages der Städtebauförderung aus. Dann brauchten noch die Frauen aus der Tourist-Information für eine Aktualisierung einer Ferienwohnung auf der Homepage meine Hilfe. Jeden Monat bekommen wir eine Userstatistik über unsere Internetseite zugeschickt. Mit dieser können wir unseren monatlichen Internetauftritt auswerten. Dies erledigten wir im Team der TI auch an diesem Tag.

Mittwochmorgen ging ich zusammen mit dem gesamten Team der Tourist-Information in die Anspelstraße, um eine neu eingerichtete Ferienwohnung zu begutachten. Dort schauten wir uns jeden Raum genauestens an(siehe Bild). Dies ist wichtig, um unseren Gästen eine genaue Auskunft über die Übernachtungsmöglichkeiten im Staatlich anerkannten Erholungsort geben zu können. Dann ging ich ins Rathaus. Dort holte ich Frau Stern zum Verteilen von Plakaten ab. Zusammen machten wir in der ganzen Stadt auf den „Tag der Städtbauförderung“ aufmerksam. Zurück im Bürgerhaus veröffentlichte ich zusammen mit der Fachdienstleiterin Tourismus, Frau Gabriele Schneider, eine Nachlese mit Bildern und Text zur Walpurgisnacht auf Facebook. Zudem hielten wir schriftlich Verbesserungsvorschläge und Vormerkungen für die Veranstaltung im nächsten Jahr fest. Da die Wetterstation unter einem neuen Link zu finden ist, tauschte ich diesen auch aus, damit unsere Besucher sich zu dem Wetter in Zella-Mehlis immer aktuell informieren können.

Ab Donnerstag arbeitete ich im Rathaus weiter. Zunächst ging ich zu Frau Stern ins Büro. Frau Stern steckte sie mir meine kommenden Aufgaben zu. Aufgabenschwerpunkt war zum großen Teil der „Tag der Städtebauförderung“. Zunächst packte ich das Material und ging auf Dienstfahrt. Dabei besuchte ich zunächst die Schiller Grundschule. Dort brachte ich Flyer für das Zella-Mehliser Kochbuch hin, da der Einsendeschluss bis zum 06.(?) Juni verlängert wurde. Ein Einkaufszentrum im Industriegebiet und alle Einrichtungen rund ums Rathaus waren dann meine nächsten Ziele. Dort betrieb ich nochmals Werbung für den „Tag der Städtebauförderung“, welcher am 13. Mai am Mehliser Markt stattfand. Am Nachmittag war ich dann auch mit einer zeitaufwendigen Büroarbeit im Rahmen der Veranstaltung beschäftigt. Etliche Häuser der Louis-Anschütz Straße zeigten wir in Bildern im Vergleich jeweils aus den Jahren 1985, 1993 und 2017. Diese Bilder galt es zu beschriften und dementsprechend wetterfest zu laminieren.

Ein Interview mit der Museumsmitarbeiterin Jessica Keil stand am Freitag auf dem Plan. Die Durchführung und dessen Auswertung nahm ich dabei in Angriff. Das Gespräch mit der 34 jährigen könnt ihr euch hier durchlesen. Namensschilder für alle Mitwirkenden zum „Tag der Städtebauförderung“ fertigte ich ebenso an, bevor Fachbereichsleiterin Schubert eine kleine Geburtstagsrunde gab und mich in das Wochenende verabschiedete.

anhang1            P1030753 Kopie

Krayenzeit

 

Theatherstück

 

 

Logo Wahl Zella Mehlis

  Herr Phlipp Keith
(Dualer Student Marketing Management)

 
  Keith 001  
 


E-Mail

- Über mich - Steckbrief

- Warum dual studieren?
   Warum in Zella-Mehlis?

 

 
 
 
     
 

 
Zum Seitenanfang