Die Vorbereitungen der Walpurgisnacht neigten sich dem Ende zu. Aber auch andere Schwerpunkte, wie das neue Puzzle oder die neuen Hol(l)ywood Postkarten der Ferienregion, waren Thema.

 

In meiner letzten Praxiswoche vor der anstehenden Walpurgisnacht 2017 stand die Vorbereitung dieser Veranstaltung dementsprechend im Mittelpunkt meiner Aufgaben. Am Montag war ich aber erst einmal mit den typischen Frühdienst-Tätigkeiten beschäftigt. So kümmerte ich mich unter anderem um die Vorbereitung der Registrierkasse oder auch um den Aufbau von Aufstellern, damit die Tourist-Information Zella-Mehlis für die Öffnungszeiten empfangsbereit war. Danach suchte ich komprimierte Bilder von allen Bands, die auf der Walpurgisnacht spielen, heraus. Diese wurden dann für die Presse- und Medienarbeit genutzt. Noch bis zum 06. Mai ist die interessante Ausstellung „Handgeschöpfte Papiergrafiken/Collagen“ von Marita-Kühn Leihbecher in unserer Galerie im Bürgerhaus zu sehen. An diesem Tag stellte ich die Bilder und Informationen zur Vernissage online. Neben einem organisatorischen Telefonat mit Herrn Schreier von den städtischen Museen, standen auch noch zwei Facebook-Beiträge auf meinem Arbeitsplan.

Nach zwei Urlaubstagen ging es für mich am Donnerstag erst zum zweiten Mal in dieser Woche in den Staatlich anerkannten Erholungsort. Da in Zukunft aus Sicht unserer örtlichen Sagengestalt auf Facebook gepostet werden soll, ließen wir uns mediale Karikaturen vom Raubritter Ruppertus erstellen. Diese begutachteten wir und stellten sie schließlich auf Facebook online. Auch die Plakate zur Walpurgisnacht stellte ich für eine extra mit der regionalen Plakatierung beauftragte Marketingfirma fertig. Die restlichen Plakate platzierte ich im und um das Bürgerhausgelände herum. Kurz vor Ostern freuten wir uns auch darüber, einen neuen Artikel in das Souvenierangebot der Tourist-Information aufnehmen zu können. Ab sofort gibt es ein Kinderpuzzle mit Abbildungen der Zella-Mehliser Spielplätze zu erwerben. Dafür bauten wir einen entsprechenden Verkaufsstand auf. Jede Woche stellten wir eine Band der Walpurgisnacht genauer auf Facebook vor. Deswegen beschäftigte ich mich mit „Trollfaust“ und plante einen Beitrag dafür ein. Zum Abschluss des Arbeitstages half ich der Leiterin der Tourist-Information Frau Schneider bei der Prüfung und Kontrolle von Quittungen, da eine Prüfung der Jahresrechnung 2015 anstand.

Am Freitag war ich dann dafür zuständig, die Hol(l)ywood-Postkarten der Ferienregion Oberhof zu online zu präsentieren. Alle Orte der Ferienregion haben einen für sie passenden Filmtitel zu örtlichen Besonderheiten zugeordnet bekommen. Ihr könnt ja mal raten, welcher Filmtitel auf Zella-Mehlis zutrifft. Vormittags setzte ich mich auch mit dem gesamten Tourist-Info Team zu einem letzten Briefing zur Walpurgisnacht zusammen. Außerdem legten wir fest, wer was noch erledigen muss. Ehe ich die Marketingfirma über die abholbereiten Plakate in Kenntnis setzte, fertigte ich Speisebons für alle Mitwirkenden des Unterhaltungsprogramms an. Abschließend sortierte ich noch Eintrittsbändchen für alle Mitarbeiter, Helfer und Mitwirkende, die am Abend des 30. Aprils freien Eintritt gewährt bekommen haben.

 

Facebook Titelbild Raubritter 170404 03

Puzzle für Stadtanzeiger 2

 

P1030647 2

 

 

Logo Wahl Zella Mehlis

  Herr Phlipp Keith
(Dualer Student Marketing Management)

 
  Keith 001  
 


E-Mail

- Über mich - Steckbrief

- Warum dual studieren?
   Warum in Zella-Mehlis?

 

 
 
 
     
 

 
Zum Seitenanfang