fzt2

Heute hat Bürgermeister Richard Rossel zusammen mit Kerstin Backhaus, Leiterin der Kindertagesstätte „Kindernest Rodebach“, die vorübergehende externe Unterkunft für einen Teil der Kinder ihrer Einrichtung besucht.

Ab Montag werden 44 Kinder verteilt auf zwei Gruppen in der ersten Etage des Kinder- und Jugendfreizeittreffs untergebracht. Die Kinder freuen sich schon sehr auf ihre "Ferienwohnung", wie das pädadogische Fachpersonal die externe Unterkunft nennt. Aber auch Leiterin Kerstin Backhaus ist froh und begeistert. Bis zu fünf Erzieher sind für die Kinder da. Zwei große, helle und kindgerechte Bewegungsräume bieten den Kindern gelungene Abwechslung. Während in dem einem Raum kreative Tätigkeiten im Vordergrund stehen, so wird im anderen überwiegend das Bauen angeboten. Aber auch der Sport kommt nicht zu kurz! Es steht zusätzlich ein großer Schlafraum zur Verfügung, in dem auch die Matratzen für die Kinder untergebracht sind. Dort können die Kindergartenkinder, wenn nicht geruht wird, sich sportlich betätigen. Besonders hervorzuheben ist der neu geschaffene Sanitärraum, der für das Gebäude in Hinblick auf das Mehrgenerationenhaus eine nachhaltige Investition ist.
Auch im Außenbereich wartet eine abgegrenzte Begrünung darauf, dass die Kinder zum Spielen vorbeikommen. Roller und Fahrräder stehen zum Fahren bereit.

Die Abnahme des Gebäudes erfolgte am 1. August durch die Untere Bauaufsichtsbehörde des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen und weitere zu beteiligende Genehmigungsbehörden. Nur kleine Auflagen werden bis zum Montag noch erfüllt, ansonsten sind sowohl die Räumlichkeiten als auch die Erzieher startklar.

Bürgermeister Richard Rossel spricht seinen Dank allen Beteiligten aus, die geholfen haben in so kurzer Zeit die Unterbringung anzupassen. Das wären das Planungsbüro Würke & Partner GbR aus Zella-Mehlis mit besonderem Dank an Frau Annette Würke, T & T Bau GmbH, Heizung & Sanitär Uli Schäder, Elektroinstallation und Haustechnik GmbH Rolf Hausmann, Tischlerei Thomas Gießler sowie Steinbach-Hallenberger Maler GmbH.
Ein besonderes Lob geht an die Erzieher, die ihren letzten Urlaubstag morgen opfern um die Räume vollends einzurichten und kleine Änderungen vorzunehmen. "Die Kinder sind hier wohlbehütet!" so Bürgermeister Richard Rossel bei seinem Besuch im Kinder- und Jugendfreizeittreff. Der Freizeittreff ist somit nicht nur das einzig geeignete Objekt für diese Nutzung, sondern bietet eine Vielzahl an spielerischen Möglichkeiten für die Kinder um einen angenehmen Aufenthalt dort zu haben.

fzt3

Stadtjubiläum 2019

100 Jahre ZM V2 website

  Stadt Zella-Mehlis  
 

Rathausstraße 4
D-98544 Zella-Mehlis

 
 

Zentrale
Tel.: + 49 (0) 3682 / 852 - 0
Fax: + 49 (0) 3682 / 852 - 400
E-Mail

 
 
 
  Öffnungszeiten  
 

Montag nach Vereinbarung
Dienstag 10 - 12 u. 14 - 18 Uhr
Mittwoch 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Donnerstag 10 - 12 u. 14 - 16 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr (Meldeamt)
jeden 1. Sa. im Monat bzw. nach
Ankündigung

 

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Auf dem Markt gibt es viele Produkte, die ohne Rezept gekauft werden können cialis kaufen

comprar cialis o hacer la vista gorda a varios efectos secundarios

Seite ausgestellt ist kann nicht für die Selbstbehandlung oder für die Eigendiagnostik female cialis

Zum Seitenanfang